Fahrzeugbergung nach Überschlag T1

20.11.2019

Gegen 08:15 Uhr wurde die Feuerwehr Gaiselberg zu einem Verkehrsunfall in die Sommerbergkurve zwischen Gaiselberg und Zistersdorf alarmiert.

Der Lenker eines PKW's verlor in der Kurve, von Gaiselberg kommend, die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der PKW schlitterte in den Straßengraben, überschlug sich nach einigen Metern und kam auf dem Dach zum Stillstand.

Der Lenker des PKW wurde noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr durch das Rote Kreuz medizinisch versorgt und in das Landesklinikum Mistelbach transportiert.

Das Fahrzeug wurde mittels Seilwinde aus dem Graben gezogen und anschließend wieder auf alle vier Räder gestellt. Da der PKW eine beträchtliche Menge Öl und Betriebsmittel verlor, musste die Straßenmeisterei verständigt werden. Mit Ölbindemittel wurden alle auslaufenden Betriebsmittel gebunden und fachgerecht entsorgt.

 

Gegen 09:30 Uhr konnte wieder eingerückt werden. 

Einsatzbeginn: 08:12

Einsatzdauer: 01:23 Std

Einsatzort: L16, Gaiselberg - Zistersdorf, km 9-11

Einsatzkräfte: Polizei, Rotes Kreuz, Feuerwehr Gaiselberg

Fahrzeugbergung T1

16.11.2019

In der Nacht des 17. Novembers 2019 wurde die Feuerwehr Gaiselberg zu einer Fahrzeugbergung auf die L3039 zwischen Gaiselberg und der Kreuzung Zistersdorf-Maustrenk alarmiert.

Ein Lenker kollidierte mit seinem PKW mit einem Wildschwein. 

Nach dem Eintreffen wurde zuerst die Einsatzstelle abgesichert und anschließend das Fahrzeug auf einem angrenzenden Feldweg gesichert abgestellt.

Nach etwa einer dreiviertel Stunde konnte wieder eingerückt werden.

Einsatzbeginn: 02:09 Uhr

Einsatzdauer: 51 min

Einsatzort: L3039, Gaiselberg - #Zistersdorf,Maustrenk

Großbrand Altstoffsammelzentrum B4

14.10.2019

Gegen 08:40 wurden wir nach Zistersdorf mit dem Alarmstichwort "Sperrmüllhaufen brennt" alarmiert. Bereits bei der Anfahrt war die immense Rauchentwicklung zu sehen.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand die Halle samt Sperrmüll bereits in Vollbrand.

In letzter Sekunde konnte ein Übergreifen auf ein Altreifenlager und den Grünschnitt verhindert werden. Aufgrund der großen Brandausdehnung wurden insgesamt 24 Feuerwehren aus dem gesamten Bezirk angefordert.

Von den zwei Stadtteichen wurde Wasser in die Zister gepumpt, um genügend Löschwasser zu haben. Ein Messtrupp der Berufsfeuerwehr Wien nahm eine Luftmessung vor. Zum Glück bestand für die Bevölkerung zu keiner Zeit akute Gefahr. In Gösting wurde die Bevölkerung mittels Lautsprecherdurchsagen gebeten, die Fenster geschlossen zu halten.

Anschließend wurden die insgesamt 300 Tonnen Sperrmüll, die brannten, mühsam zuerst abgelöscht, dann mit dem Bagger einzeln herausgebracht, und anschließend nochmals nachgelöscht. Dieser Vorgang dauerte mehrere Stunden, und konnte nur unter schwerem Atemschutz vollzogen werden.

Gegen 08:30 dürfte es nach Angaben der Landespolizeidirektion Niederösterreich beim Verladen von Sperrmüll mithilfe eines Baggers im Bereich der Greifzange zu einer Explosion gekommen sein. In Folge dessen breitete sich der Brand durch eine defekte Ventilschutzkappe einer verladenen Gasflasche schlagartig aus.

Insgesamt waren die Kameraden der Feuerwehr Gaiselberg 9 Stunden im Einsatz, gegen 17:30 konnte wieder eingerückt werden.

Einsatzdauer: 9 Stunden

Einsatzort: Altstoffsammelzentrum Zistersdorf

Fotos: FF Zistersdorf

LKW Bergung T1

8.9.2019

In den Mittagsstunden des 9. Septembers 2019 wurde die Feuerwehr Gaiselberg zu einer LKW Bergung auf einem Bohrplatz alarmiert.

Der Lenker eines Tankwagen beladen mit Gefahrgut samt Anhänger hatte sich auf einem Bohrplatz festgefahren und konnte sich alleine nicht mehr befreien.

Mittels Seilwinde unseres TLFA2000 konnte der Tankwagen geborgen werden.

Nach etwa einer Stunde konnte wieder eingerückt werden.

Einsatzdauer: 1 Std 

Einsatzort: Bohrplatz GA93

Fahrzeugbrand B2

23.7.2019

Am 24. Juli 2019 heulten für die Feuerwehr Gaiselberg und Groß-Inzersdorf die Sirenen. Alarmstichwort war Traktorbrand auf einem Feld hinter dem Friedhof.

Beim Eintreffen stand der Traktor bereits in Vollbrand. Sofort wurden mittels Hochdruckrohr umliegende Felder erfolgreich geschützt, um ein Ausbreiten auf diese zu verhindern. Dank eines Mitgliedes unserer Wehr, der zivil bereits schon vor Ort eine sogenannte Brandschneise gezogen hatte, wurde ein frühes Ausbreiten bereits vorab verhindert. 

Ein Atemschutztrupp der Feuerwehr Groß-Inzersdorf & ein Trupp der Feuerwehr Gaiselberg bekämpften mit Wasser und Mittelschaum den Brand. Da der 2.000l Wassertank samt 3 Schaumkanister rasch aufgebraucht war, musste einmal in den Ort zurück gefahren werden, um den Wassertank wieder zu füllen. Ebenfalls problematisch war das Einsinken der Angriffstrupps am Feld, teilweise sogar bis zu den Knien versunken kämpften sie sich Ihren Weg durch Rauch und Schlamm.

Trotz vieler Hindernisse konnte der Brand nach etwa einer Stunde abgelöscht und mittels Wärmebildkamera auf weitere Glutnester untersucht werden. Anschließend wurde die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt, dazu zählen unter anderem Atemschutzgeräte überprüfen, Schläuche waschen....

Ein Dank gilt auch den Kameraden der Feuerwehr Loidesthal, welche uns nach dem Einsatz unsere Atemschutzflaschen wieder aufgefüllt haben.

Einsatzdauer: 2 Std 30 Min

Einsatzort: Gaiselberg, Feld hinter Friedhof

Einsatzkräfte: Feuerwehr Gaiselberg, Groß-Inzersdorf, Loidesthal

Verkehrsunfall T1

5.8.2018

Am 6. August 2018 wurde die Feuerwehr Gaiselberg zu einem Verkehrsunfall T1 auf die L16 zwischen Gaiselberg und Schrick kurz vor der Einfahrt Gaiselberg alarmiert. Bei unserem Eintreffen wurde die Beifahrerin bereits vom Roten kreuz Zistersdorf medizinisch versorgt und anschließend ins Krankenhaus Mistelbach abtransportiert. Der Fahrer erlitt keine weiteren Verletzungen. Von Richtung Schrick aus kommend kam er rechts ins Bankett ab, verriss das Lenkrad und schleuderte in einen Acker auf der anderen Fahrbahnseite. Dort überschlug sich das Fahrzeug und kam schließlich wieder auf allen vier Rädern zum Stillstand. Der PKW wurde mittels Seilwinde aus dem Graben gezogen und gegenüber auf einem Feldweg gesichert abgestellt. Nach etwa einer Stunde konnte wieder eingerückt werden.

Unfallort: L16, km 7,9 - 9, Gaiselberg - Schrick

Einsatzdauer: 1:00 h

Einsatzkräfte: 2x RK Zistersdorf, 3x Polizei, Feuerwehr Gaiselberg

1 / 6

Please reload

© Copyright Freiwillige Feuerwehr Gaiselberg, 2019

PFM.....Probefeuerwehrmann

FM........Feuerwehrmann

OFM.....Oberfeuerwehrmann

HFM.....Hauptfeuerwehrmann

LM........Löschmeister

OLM.....Oberlöschmeister

HLM.....Hauptlöschmeister

BM........Brandmeister

OBM.....Oberbrandmeister

HBM.....Hauptbrandmeister

BI..........Brandinspektor

OBI.......Oberbrandinspektor

HBI.......Hauptbrandinspektor

SB........Sachbearbeiter

V...........Verwalter

OV........Oberverwalter

HV........Hauptverwalter

VM........Verwaltungsmeister

OVM.....Oberverwaltungsmeister

HVM.....Hauptverwaltungsmeister